Wusterhausen (D.) – Ein 22-jähriger Deutscher befuhr gestern um 23.20 Uhr mit einem Radlader die Bundesstraße 167 in Richtung Bückwitz. Hinter der Ortschaft Metzelthin blinkte plötzlich die Öllampe des Radladers und dieser blieb in einer Senke stehen. Als der junge Mann nachsah, stellte er eine Ölspur auf der Straße fest. Insgesamt verlor der Radlader auf ca. zwei Kilometern Länge 120 Liter Hydrauliköl. Die Feuerwehr und eine Straßenreinigungsfirma kamen daraufhin zum Einsatz. Aufgrund der starken Verschmutzung kam ein zweites Säuberungsfahrzeug zum Einsatz. Zwischen Bückwitz und Metzelthin wurde die Bundesstraße bis ca. 07.00 Uhr gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!