In der Nacht vom Freitag, 16.04.2021 zu Samstag, 17.04.2021 kam es in Lindow (Mark) zu zwei Sachbeschädigungen durch Pyrotechnik. In der Bahnhofstraße wurde ein Briefkasten der Deutschen Post, in dem sich aber keine Briefe befanden, durch eine Detonation stark beschädigt. Auf die gleiche Weise wurde ein privater Briefkasten in der Mittelstraße beschädigt. An beiden Tatorten wurden Überreste von sogenannten „Polenböllern“ aufgefunden. Beide Sachverhalte wurden im Laufe des Samstages gemeldet. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1.200 Euro.

Vier Tatverdächtige konnten im Alter zwischen 17 und 32 Jahren ermittelt werden

In der Nacht von Samstag zu Sonntag teilten Zeugen mit, dass im Lindower Stadtgebiet wieder Böller gezündet werden; einer soll gegen eine Hauswand geworfen worden sein. Beschädigungen wurden nicht festgestellt. Im Rahmen der Suchmaßnahmen konnten insgesamt vier Tatverdächtige im Alter zwischen 17 und 32 Jahren ermittelt werden. Bei der Überprüfung der Personen konnten jedoch keine Beweismittel aufgefunden werden, so dass sie nach der Personalienfeststellung wieder entlassen wurden. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.