Aufgrund der niedrigen Inzidenzahlen und den sommerlichen Temperaturen kam es an den letzten Wochenenden verstärkt zu Personenansammlungen im Bereich der Uferpromenade in Neuruppin, wobei es auch immer wieder zu Ruhestörungen kam. Daher wurden auch an diesem Wochenende verstärkte Kontrollen in den Abendstunden in diesem Bereich durchgeführt. 

In der Nacht vom 11.06. zum 12.06. versammelten sich in der Spitze gegen 23:00 Uhr etwa 130 Personen

In der Nacht vom 11.06. zum 12.06. versammelten sich in der Spitze gegen 23:00 Uhr etwa 130 Personen in unterschiedlichen Gruppen am Bollwerk. Dabei kam es bis auf eine Meldung eines Anwohners wegen ruhestörenden Lärms zu keinerlei Besonderheiten. In Zusammenarbeit mit einem Team des Ordnungsamtes Neuruppin wurde eine Gruppe von etwa 50 Personen wegen zu lauter Musik angesprochen. Eine Lautstärkenmessung blieb mit 48 Dezibel zwar knapp unterhalb des Grenzwertes, dennoch wurde der Geräuschpegel durch die Gruppe herunter geregelt. 

Uniformierte Kräfte zeigten durchgehend Präsenz in den Abend- und Nachtstunden. 

Auch in der Nacht vom Samstag zum Sonntag erfolgte die verstärkte Bestreifung des Bollwerkes und weiteren Jugendtreffpunkten im Stadtgebiet. In der Spitze konnten bis zu 100 Personen festgestellt werden. Zwischen 21:55 Uhr und 23:20 Uhr wurden zwei Diebstahlshandlungen, eine Körperverletzung und eine Raubstraftat bekannt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ein 19-jähriger Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen, die Ermittlungen dauern hier weiter an. 

Gegen 03:30 Uhr kam es zu einer Meldung ruhestörenden Lärms durch laute Musik an der Seepromenade. Hier hatten sich etwa 30 Personen um eine Musikbox versammelt. Diese erhielten unter Einsatz eines Großaufgebots an Kräften einen Platzverweis, welchem sie schließlich, wenn auch nur zögerlich nachkamen. Die Musikbox, welche einem 20-Jährigen zugeordnet werden konnte, wurde zur Verhinderung weiteren ruhestörenden Lärms sichergestellt.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!