Mit 33 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen sind die Feuerwehren aus Neuruppin und der 4.Löschzug Nord-Ost am Dienstagabend zu einem Einfamilienhaus am See in Gildenhall ausgerückt: Dort hatte ein Ehepaar möglichen Gasgeruch im Keller gemeldet.

Mit 33 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen sind die Feuerwehren aus Neuruppin und der 4.Löschzug Nord-Ost am Dienstagabend zu einem Einfamilienhaus am See in Gildenhall ausgerückt. Quelle: Blaulichtreport OPR

Gildenhall. „Die Freiwillige Feuerwehr Neuruppin und der 4. Löschzug Nord-Ost maßen mehrfach die Luft und den Kellerraum, konnten aber keine Gaskonzentration feststellen“, sagte uns Einsatzleiter Reinhard Jachnick. Seinen Angaben zufolge waren auch die Stadtwerke Neuruppin und der Rettungsdienst im Einsatz. Die Eigentümer wurden durch den Rettungsdienst betreut. Weil die Messungen ohne Ergebnis blieben, belüftete die Feuerwehr das Haus und gab es an den Eigentümern zurück. Es wurde zur Sicherheit die Anlage im Keller abgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!