Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagabend am Rasthof Oberkrämer ereignet. Ein Smart krachte in einem Traktor, nachdem die Frau von der Autobahn A10 auf die Landesstraße einbiegen wollte. Die 22-Jährige musste durch eine sogenannte Crashrettung aus dem Wrack befreit werden. Sie wurde mit schweren Verletzungen in einem Intensivtransporthubschrauber “Christoph Berlin” ins Krankenhaus nach Berlin geflogen.

Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagabend am Rasthof Oberkrämer ereignet. Quelle: Alexander Bergenroth / Blaulichtreport OPR

Oberkrämer. Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Freitagabend an dem Autohof Oberkrämer im Landkreis Oberhavel. Eine 22-jährige Fahrerin eines Smart kam von der Autobahn A 10 und wollte in Richtung Eichstädt fahren. Sie übersah offensichtlich den vorfahrtsberechtigten Traktor, der mit einem Anhänger auf der Landesstraße war. Es kam zu einem folgenschweren Aufprall. Der Aufprall war so heftig, dass die junge Frau in dem Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Der Aufprall war so heftig, dass die junge Frau in dem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr befreite die Frau aus dem Fahrzeug. Quelle: Alexander Bergenroth / Blaulichtreport OPR

In der Alarmierung war zunächst das Schlimmste zu befürchten – Pkw sollte nach Aufprall in Flammen stehen

In der Alarmierung war zunächst das schlimmste zu befürchten, es hieß, dass der Pkw nach einem Zusammenprall in Flammen stehe. Das konnte vor Ort zum Glück nicht bestätigt werden, sagte uns der Einsatzleiter Olaf Elbrecht von der Ortsfeuerwehr Vehlefanz (Oberkrämer).

Die Feuerwehr musste die 22-jährige Frau mit einer sogenannten Crashrettung aus dem Pkw schnellstmöglich befreien

Die Feuerwehr musste die 22-jährige Frau mit einer sogenannten Crashrettung aus dem Pkw schnellstmöglich befreien, da die Person schwerste Verletzungen davon trug. Infolgedessen wurde die Frau durch die Einsatzkräfte in den Rettungswagen gebracht. Die Mutter der 22-jährigen Frau saß zu Hause und wunderte sich über die vielen Feuerwehrfahrzeuge, welche an ihrem Fenster vorbeifuhren, sie hatte die Befürchtung, dass mit ihrer Tochter etwas Schreckliches passiert sein könnte, da diese eigentlich bereits zu Hause sein müsste. Eine Bekannte der Familie kam zufällig an der Einsatzstelle vorbei und erkannte das Fahrzeug der Frau und leistete umgehend Erste Hilfe.

Kurze Zeit später kam die aufgelöste Mutter des Unfallopfers zum Einsatzort und musste vom Rettungsdienst betreut werden.

Kurze Zeit später kam die aufgelöste Mutter des Unfallopfers zum Einsatzort und musste vom Rettungsdienst betreut werden. Die schwer verletzte Frau musste mittels Intensivtransporthubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus geflogen werden, alles musste rasch gehen, da die Frau lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Fahrer des Traktors wurde vorsorglich ebenso in ein Krankenhaus gebracht, beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.