Küchenbrand löst Großeinsatz aus – Brand fordert eine verletzte Person – Zwei Ersthelfer retteten die Frau aus der völlig verqualmten Wohnung und retteten ihr vermutlich das Leben.

Bei eintreffen der Feuerwehr stand die Küche bereits in Vollbrand. Quelle: Blaulichtreport OPR

Neuruppin. Am späten Donnerstagabend wurden die Feuerwehren aus Neuruppin, Löschgruppe Bechlin und der Löschzug Süd-West mit rund 38 Einsatzkräfte gegen 23:20 Uhr in der Walther-Rathenau-Straße zu einem gemeldeten Küchenbrand alarmiert.

Als die ersten Rettungskräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stand die Küche im 3. Obergeschoss bereits in Vollbrand

Als die ersten Rettungskräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stand die Küche im 3. Obergeschoss bereits in Vollbrand. Da viele Bewohner sich noch in den Aufgang befanden, musste die Feuerwehr den gesamten Aufgang evakuieren.

Der Retter Matthias Butschak hörte den Rauchmelder und reagierte umgehend, zusammen mit einem weiteren Nachbarn retteten sie die Bewohnerin der brennenden und verqualmten Wohnung

Die Retter Matthias Butschak und Robert Werner hörten den Rauchmelder und reagierte umgehend, zusammen retteten sie die Bewohnerin der brennenden und verqualmten Wohnung und übergaben sie an den Rettungsdienst. Einer der Retter Matthias Butschak sagte uns, er ist kein Held und möchte das auch nicht sein, er engagiert sich nur gern und hilft, wo er kann. Weiterführend lobte er die Rauchmelderpflicht, das sind Lebensretter, so Matthias Blaulichtreport OPR gegenüber im Interview. Matthias und sein Nachbar hatten noch versucht mit einem Pulverlöscher den Brand einzudämmen, was jedoch nicht gelang. Der Rettungsdienst hatte die betroffene Mieterin der Wohnung medizinisch erstversorgt und anschließend in ein Klinikum gebracht.

Die Feuerwehr leitete nach der Evakuierung eine Brandbekämpfung ein

Die Feuerwehr leitete nach der Evakuierung des Aufganges eine Brandbekämpfung ein. Auch eine Drehleiter kam zum Einsatz. Ein Angriffstrupp ging in der betroffenen Wohnung rein und konnte das Feuer im Bereich der Küche unter Kontrolle bringen und schnell löschen. Nach den Löschmaßnahmen wurde die Wohnung und das Treppenhaus mittels eines Hochdrucklüfters Zwangs-belüftet. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die Polizeiinspektion Neuruppin (PD Nord) übergeben. Diese hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.