Tödlicher Arbeitsunfall auf einer Baustelle: 47-Jähriger fällt vom Gerüst und fällt zwei Meter in die Tiefe – Mann verstirbt im Krankenhaus

Neuruppin. Zu einem tödlichen Arbeitsunfall ist es am Donnerstag gegen 09.15 Uhr auf einer Baustelle in der Alt Ruppiner Allee gekommen. Ein 47-Jähriger war dort nach ersten Erkenntnissen bei Arbeiten an der Fassade eines Einfamilienhauses von einem gut zweieinhalb Meter hohen Gerüst gestürzt. Sein Chef fand den Schwerverletzten am Boden liegend auf und alarmierte Rettungskräfte, welche ihn ins Krankenhaus brachten. Dort verstarb er wenig später. Ob er infolge des Sturzes zu Tode kam oder ein medizinischer Notfall die Ursache ist, soll im Rahmen eines Todesermittlungsverfahrens der Kriminalpolizei geklärt werden.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.