Tankstellenmitarbeiterin in Kyritz hält Überfall für Scherz und forderte die Unbekannten auf, das Tankstellengelände zu verlassen – Täter hauen infolgedessen ohne Beute ab -

Kyritz – Bereits am 14.08.22 betraten drei jugendlich wirkende Personen gegen 21.20 Uhr den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Straße der Jugend. Vor den Gesichtern trugen sie Tücher und einer von ihnen soll der anwesenden Verkäuferin eine Pistole vorgehalten haben. Ob es sich hierbei um eine wirkliche Schusswaffe handelte, ist derzeit noch ungeklärt. In gebrochenem Deutsch sollen sie anschließend Bargeld von der Verkäuferin gefordert haben. Die Mitarbeiterin betrachtete dies offenbar als Scherz und forderte die Unbekannten auf, das Tankstellengelände zu verlassen, was diese dann auch umsetzten. Die Frau unterrichtete jedoch erst am nächsten Tag den Vorgesetzten über den Vorfall, welcher die Geschehnisse dann am 17.08. der Polizei meldete. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten schweren Raubes.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.