Ein 11-jähriger Junge wurde am späten Samstagnachmittag von einem 32-jährigen Mann angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt. Als der Junge sein Handy aus der Hosentasche holte, um die Zeit abzulesen, griff der Mann zu und drohte ihm ein empfindliches Übel an, wenn er um Hilfe ruft. Dann rannte der Beschuldigte los. Ein Anwohner, der auf den Sachverhalt aufmerksam wurde, versuchte dem Jungen zu helfen und rannte dem Beschuldigten hinterher, jedoch ohne Erfolg. Durch sofort eingeleitet Fahndungsmaßnahmen konnte der Tatverdächtige namentlich bekannt gemacht und kurze Zeit später ergriffen und festgenommen werden. Bei der Durchsuchung konnte das Handy jedoch nicht mehr aufgefunden werden. Der 32-jährige Deutsche ist der Polizei hinreichend bekannt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des räuberischen Diebstahls eingeleitet. Bei seiner Beschuldigtenvernehmung machte er keine Aussagen zum Tatvorwurf. Hiernach wurde durch die Staatsanwaltschaft die Entlassung angeordnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!